Evangelische Kirche in Ennepetal, Gevelsberg, Hasslinghausen und Schwelm
 
 Kirchenkreis Schwelm » Aktuell
05.04.2011

Außergewöhnliches Jubiläum

Seit dem 1. April 1966 arbeitet Heidi Tusch als Kinderpflegerin im Evangelischen Kindergarten Haufe in Ge-velsberg.

Heidi Tusch wurde von den Kindern mit Blumen überhäuft.

Heidi Tusch freute sich über die vielen Glückwünsche.

  

Für das Kindergartenteam um Leiterin Regina Lüdorff war dieses außergewöhnliche Jubiläum Anlass genug, um Heidi Tusch am Freitag, dem 1. April mit einem großen Fest zu überraschen. Neben den Kindern, zahlreichen Eltern und Gemeindegliedern sowie ehemaligen Kolleginnen ließen es sich auch die Pfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde Gevelsberg nicht nehmen, die Jubilarin zu beglückwünschen. Sichtlich gerührt nahm Heidi Tusch die vielen Geschenke und guten Wünsche der Festgäste entgegen. Die Kinder überhäuften die Jubilarin mit bunten Tulpen und vom Team erhielt sie einen großen Geschenkkarton mit 45 kleinen Präsenten. Nachdem die Kinder Heidi Tusch auch musikalisch gratuliert hatten, überraschten die Kolleginnen aus dem Kindergartenteam die Jubilarin mit einem selbstgeschriebenen Lied.

  

"Heidi, unser Kindergarten, das ist was für dich"

Mit vierzehn Jahren beendete Heidi Tusch die Volksschule. Pastor Seidenstücker, der Heidi Jäger, wie sie als Mädchen hieß, konfirmiert hatte und die  Familie gut kannte, sagte damals zu ihr: "Heidi, unser Kindergarten, das ist was für dich." Am 1. April 1966 trat sie ihre neue Stelle im Kindergarten Haufe an. "Am ersten Tag wollte mir eine Mitarbeiterin zeigen, wie man den Raum fegt. Ich habe gedacht, "was will die denn jetzt von mir?". Ich bin die zweitälteste von sechs Kindern. Da habe ich viel im Haushalt meiner Eltern mitgeholfen. Fegen musste mir da niemand mehr beibringen." Dafür  besuchte Heidi Tusch drei Jahre die Berufsschule und erlernte den Beruf der Kindergartenhelferin (heute Kinderpflegerin).

"Früher war es familiärer. Es wurde intensiver gespielt und es war nicht so hektisch wie heute", erinnert sie sich an ihre ersten Berufsjahre. Damals hatte der Kindergarten Haufe auch samstags vormittags geöffnet, dafür blieb die Einrichtung mittwochs nachmittags geschlossen. 

 

Zukunftspläne

Heidi Tusch ist mit Leib und Seele Erzieherin. Die Kinder lieben sie, und im Team sowie bei den Eltern genießt sie höchste Wertschätzung. „Solange ich noch vom Bauteppich hoch komme, mache ich weiter“, hat Heidi Tusch vor fünf Jahren bei ihrem 40. Dienstjubiläum gesagt und dabei das 50. Jubiläum vor Augen gehabt. Auch jetzt denkt sie vorerst noch nicht ans Aufhören, was vor allem die Kinder, die sie lieben, freuen wird. (HB)


 
IMPRESSUM / DATENSCHUTZ | © Kirchenkreis Schwelm