Evangelische Kirche in Ennepetal, Gevelsberg, Hasslinghausen und Schwelm
 
 Kirchenkreis Schwelm » Aktuell
13.01.2016

Gemeinsam ins neue Jahr

Die Evangelische Kirchengemeinde Schwelm ist am 10. Januar mit einem gesamtgemeindlichen Gottesdienst und einem anschließenden Neujahrsempfang ins Jahr 2016 gestartet.

Pfarrer Rainer Schumacher wünschte allen Gemeindegliedern ein frohes und gesegnetes neues Jahr.

Nach dem Gottesdienst trafen sich die Gemeindeglieder zum Neujahrsempfang im Petrus-Gemeindehaus.

    

 

„Liebe Schwestern und Brüder, wenn ich von hier oben aus ins Kirchenschiff schaue, dann bin ich froh, dann bin ich sogar ein wenig stolz. So viele sind als ehren- und neben- und hauptamtlich Mitarbeitende der Einladung gefolgt, das neue Jahr 2016 gemeinsam zu begrüßen“, begann der Präses der Kirchengemeinde, Pfarrer Rainer Schumacher seine Predigt in der gut besuchten Christuskirche und erinnerte dann die Gemeinde an den gemeinsamen Auftrag: „Wir haben einen Auftrag, der alle miteinander verbindet: nämlich den Menschen in unserer Gemeinde, in unserer Stadt die frohe Botschaft von der Liebe Gottes zu verkünden. … Was für die ganz Kleinen gilt, das gilt auch für die Kinder und die Jugendlichen, die wir in unserer Arbeit in den Gemeindehäusern erreichen: Gemeinschaft, sinnvolle Freizeitgestaltung, Antworten auf Fragen des Lebens und des Glaubens. Das gilt für unsere Konfirmanden, für die Erwachsenen, für unsere Alten. Das ist unser Programm!“

   

Nächstenliebe und Aufnahmebereitschaft

Was es heißt, Kirche in der Welt und Kirche für die Welt zu sein, erläuterte Pfarrer Schumacher im weiteren Verlauf der Predigt. Als Kirche in der Welt gelte es, sich der Gesellschaft um des Evangeliums willen anzupassen. „Anpassung kann auch eine Form der Liebe, der Einfühlung sein, wie ja Paulus nach eigenem Zeugnis den Juden ein Jude und den Griechen ein Grieche geworden ist (1. Kor 9,9-23).“ So verstandene Anpassung gehöre zwar unabdingbar zu unserer christlichen Existenz, betonte Pfarrer Schumacher, sie sei aber etwas anderes, als angepasst zu leben.: „Angepasst zu leben, zu allem und jedem immer nur Ja und Amen zu sagen, das gehört nicht zu unserer christlichen Existenz!“ Und so gelte es z.B., nicht gleichgültig dem Fremdenhass gegenüber zu stehen und wegschauen, sondern sich wie viele Menschen hier in Schwelm in der Flüchtlingsarbeit zu engagieren. „Wir schützen das Christliche Abendland mit Nächstenliebe und Aufnahmebereitschaft, wir stehen mit unseren Diensten für die christlichen Werte ein – und keine Pegida in Dresden oder anderswo.“

Zum Schluss seiner Predigt rief Pfarrer Schumacher die Gemeinde auf, „dies alles in diesem Jahr 2016 in unserer großen Gemeinschaft zu leben – geschwisterlich im Umgang miteinander – bejahend den Menschen gegenüber, für die wir Verantwortung tragen – aber wenn es sein muss, uns auch abgrenzend, wenn der Geist der Menschenfreundlichkeit Jesu dies erfordert!“

   

Ausblick

Beim anschließenden Neujahrsempfang im benachbarten Petrus-Gemeindehaus bedankte sich Pfarrer Schumacher bei allen haupt-, neben- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Gemeinde für die gute Zusammenarbeit und gab einen kurzen Ausblick auf das begonnene Jahr und darüber hinaus. So sei der Kindergarten Sternenzelt jetzt geschlossen worden. Die Erzieherinnen und die Kinder des Sternezeltes seien in die Arche gewechselt. Ein besonderes Augenmerk müsse weiterhin auf die Christuskirche und deren anstehende Sanierung gelegt werden. Pfarrer Schumacher wies auch darauf hin, dass im nächsten Jahr Kirchenmusikdirektorin Sabine Horstmann und Superintendent Hans Schmitt in den Ruhestand gehen.

   

Christiane Sartor grüßte als stellvertretende Bürgermeisterin und Dacho-Vorsitzende die Gemeinde und bedankte sich für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Auch der Vorsitzende des Gemeinderates Probsteigemeinde St. Marien, Heinz Georg Thier, bedankte sich in seinem Grußwort für das gute Miteinander der beiden Gemeinden.

Anschließend nutzten die Anwesenden die Gelegenheit zum Austausch und um gemeinsam auf das neue Jahr anzustoßen. (HB)


 
IMPRESSUM / DATENSCHUTZ | © Kirchenkreis Schwelm