Evangelische Kirche in Ennepetal, Gevelsberg, Hasslinghausen und Schwelm
 
 Kirchenkreis Schwelm » Andacht
23.04.2012

Warum wurde Gott Mensch?

Liebe Leserin und lieber Leser,   warum wurde Gott Mensch? Diese Frage hat sich der Theologe Anselm von Canterbury gestellt.

Uwe Hasenberg ist Pfarrer in der Evangelischen Kirchengemeinde Gevelsberg

Er starb vor 903 Jahren, am 21. April 1109. Doch die Frage erwartet auch heute noch Antworten. Je nach Lebensumständen und Interessenlagen lassen sich unterschiedliche Antworten finden.

  

Warum wurde Gott Mensch in Jesus Christus? Eine mögliche Antwort ist: Christus hat euch ein Vorbild hinterlassen, daß ihr seinen Fußtapfen nachfolgen sollt. So formuliert es der Apostel im 1. Petrusbrief 2,21. Um uns Menschen ein Vorbild zu werden, wurde Gott Mensch. Es gibt keine bessere Lebensorientierung als das Leben, Sterben und die Überwindung des Todes des Mensch gewordenen Gottes Jesus von Nazareth. Nicht nur seine Lehre, sondern sein ganzes Leben ist vielen Christinnen und Christen zum Vorbild geworden.

  

Doch nicht nur unter ihnen. Längst hat sich das herum gesprochen. Das Ansehen und die Würde der Kinder ist durch ihn gesteigert worden. Der Wert des Menschen ist durch seine Botschaft nicht mehr an Erfolg und Leistung gekoppelt. Das Streben nach Reichtum und Macht zählt bei ihm nichts. Wer schuldig geworden ist, kann auf Gnade hoffen.

  

Davon hat Jesus nicht nur gesprochen. Das hat er gelebt. So ist er ein Vorbild geworden. Den Fehler eines Monarchen hat er nicht gemacht, der in einer Wirtschafts- und Finanzkrise seines Landes auf Großwildjagd gegangen ist, aber von seinen “Untertanen” Verzicht gefordert hat. Jesus fordert nicht mehr und nicht weniger von uns Menschen als das, wozu er selbst bereit gewesen ist. Und so kann nun niemand mehr von uns unserem “Monarchen” Gott gegenüber vorwerfen: “Du hast gut reden. Versetz Dich doch erst einmal in unsere Lage. Verzichte auf deine Macht und deinen Reichtum, auf deine Ehre und deine Unsterblichkeit.” Denn genau das hat Gott getan. Darum ist er Mensch geworden.

  

Jesus predigt nicht “Wasser” und trinkt “Wein”. Nein, er macht vielmehr aus Wasser Wein. Sein Leben beschenkt und bereichert uns. Jesus geht nicht dem Leiden und Sterben aus dem Weg, sondern er überwindet die Mächte des Todes durch seine Auferstehung. Auch für uns. Deshalb wurde Gott Mensch.


Ihr Pastor Uwe Hasenberg.


 
IMPRESSUM / DATENSCHUTZ | © Kirchenkreis Schwelm