Evangelische Kirche in Ennepetal, Gevelsberg, Hasslinghausen und Schwelm
 

"Ich bin ein Fremder gewesen und ihr habt mich aufgenommen" (Mt. 25, 35)

   

Dieses Bibelwort leitet uns als Kirchenkreis im Umgang mit den Menschen, die derzeit in unseren Städten ankommen. Wir verstehen uns als eine Gemeinschaft, die sich in den Dienst der Menschen stellt, die Hilfe benötigen - das umfasst Einheimische, die in Notlagen geraten sind, genauso wie langfristig Zugezogene oder AsylbewerberInnen. Menschen jeden Alters, jeder Religion und jeder Nationalität. Wir möchten zudem das friedliche Zusammenleben von Christinnen und Christen mit Menschen anderen Glaubens unterstützen und den Austausch zwischen Menschen und Religionen fördern.

  

Wir orientieren uns dabei auch an den Leitworten der EKD und sehen uns in guter Gemeinschaft mit den anderen Kirchenkreisen im Gestaltungsraum.

  

Wir haben als Kirchenkreis keine eigene Institution oder Einrichtung, die sich explizit um Neuankömmlinge kümmert, aber unsere seelsorgerlichen Angebote, Beratungs- und Bildungsdienste stehen Geflüchteten genauso wie Helfenden offen und werden auch von ihnen genutzt. Zudem unterstützen wir verschiedene Initiativen von Kirchengemeinden und Gemeindegliedern.

 

Deutschunterricht von Frauen für Frauen im Petrus-Gemeindehaus in Schwelm - ein Beispiel für Aktivitäten mit Geflüchteten im Kirchenkreis

Wir möchten dazu beitragen, dass Geflüchtete ein temporäres, manche vielleicht sogar ein dauerhaftes Zuhause finden können und möchten unsere Gemeindeglieder dazu ermutigen sich einzubringen, wo es sinnvoll und möglich ist.

  

Deswegen stellen wir hier Stellungnahmen und Angebote der evangelischen Kirche zur Flüchtlingssituation vor und verlinken Informationen der Kommunen und Willkommensinitiativen im Gebiet des Kirchenkreises.


Synodalbeauftragte für Flüchtlingsarbeit

 

Dr. Astrid Seckelmann wurde auf der Kreissynode im Dezember 2015 zur Synodalbeauftragten für Flüchtlingsarbeit gewählt.

Astrid Seckelmann - die Synodalbeauftragten für Flüchtlingsarbeit des Kirchenkreises Schwelm

In dieser Funktion ist sie Ansprechpartnerin und Koordinatorin für die Flüchtlingsarbeit im Evangelischen Kirchenkreis Schwelm.

Dr. Astrid Seckelmann ist Presbyterin in der Evangelischen Kirchengemeinde Schwelm und Flüchtlingspatin der Stadt Schwelm. Sie arbeitet als Oberstudienrätin am Geographischen Institut der Ruhr-Universität Bochum.

 

Tel. 02336-830493

Mail: ankommen(at)kirchenkreis-schwelm.de

 

 
IMPRESSUM / DATENSCHUTZ | © Kirchenkreis Schwelm