Evangelische Kirche in Ennepetal, Gevelsberg, Hasslinghausen und Schwelm
 

Kreiskirchentag am 14. und 15. Oktober 2017


Foto: Play Luther
Die Veranstaltung „Play Luther“ ist Teil des Stationenweges „Reformation und weiter.Bildung“ des Ev. Erwachsenen-bildungswerkes Westfalen und Lippe e.V.
Altpräses Alfred Buß hält die Predigt im Kirchentagsgottesdienst. (Foto: Stephan Born)

  

 

Kreiskirchentag in Gevelsberg und Schwelm

Der Evangelische Kirchenkreis Schwelm beendet seine Veranstaltungsreihe zum 500jährigen Reformationsjubiläum mit einem Kreiskirchentag am 14. und 15. Oktober 2017.

Eröffnet wird der Kreiskirchentag am Samstag, den 14. Oktober um 19.30 Uhr (Einlass 19 Uhr) mit dem musikalischen Theaterstück PLAY LUTHER im Zentrum für Kirche und Kultur, Südstraße 8 in Gevelsberg.

   

PLAY LUTHER

PLAY LUTHER ist ein musikalisches Theaterstück für 2 Schauspieler über das Leben und Werk Martin Luthers.

PLAY LUTHER möchte seine Zuschauer im Jetzt abholen und ihnen mit der Produktion den gewaltigen Raum Martin Luthers und die Auswirkungen seiner Reformation, die sich ereignet hat und immer noch andauert, eröffnen, um sie auf gesellschaftliche Aspekte hin zu überprüfen.

    

Das Stück:

Drei Säulen formatieren PLAY LUTHER:

•          Eine abwechslungsreiche, wache Moderation über die Evangelische und Katholische Kirche unter mittelalterlichen und gegenwärtigen Aspekten.

•          Unterschiedliche Blickwinkel und  Versuchsanordnungen wichtiger Lebensstationen Martin Luthers im szenischen Spiel.

•          Die musikalische Einrichtung ausgewählter Lieder des Erfinders der Kirchenmusik, unter Gesichtspunkten moderner, zeitgenössischer Musik. Sie werden live intoniert und neu formatiert, wobei der Geist und die Sprache der fast 500 jährigen Lieder erhalten bleiben müssen.

Homepage zum Stück:

 www.playluther.de   

Eintritt frei

     

WAS UNS GEBOTEN IST

Der Kreiskirchentag findet seine Fortsetzung mit einem feierlichen Abendmahlsgottesdienst am Sonntag, den 15. Oktober um 11 Uhr in der Schwelmer Christuskirche.

Ausgehend von dem Bibelwort: „Es ist dir gesagt, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir fordert: nämlich Gottes Wort halten und Liebe üben und demütig sein vor deinem Gott.“ (Micha 6, 8) steht der Gottesdienst unter dem Thema: „WAS UNS GEBOTEN IST“.

Das Vorbereitungsteam um Superintendent Andreas Schulte freut sich besonders, dass Altpräses Alfred Buß die Predigt in dem Gottesdienst halten wird. Schultes Vorgänger im Amt Superintendent i.R. Hans Schmitt hatte den Kontakt zu Altpräses Buß hergestellt.

Neben Altpräses Buß wirken u.a. der Kreisposaunenchor des CVJM unter der Leitung von Thorsten Schröder, die Kreischöre unter der Leitung von Kreiskantor KMD Gerhardt Marquardt sowie die „combo jazzique“, ebenfalls unter der Leitung von Gerhardt Marquardt, mit.

In dem Gottesdienst wird auch Pfarrer Armin Kunze durch Superintendent Andreas Schulte als Scriba des Kreissynodalvorstandes eingeführt.

Parallel zu dem Gottesdienst in der Christuskirche findet im benachbarten Petrus-Gemeindehaus ein Kindergottesdienst statt.

       

Im Anschluss an den Gottesdienst lädt der Kirchenkreis alle Gottesdienstbesucherinnen und –besucher zu einem gemeinsamen Mittagessen im und am Petrus-Gemeindehaus ein.

       

Schwierige Parksituation

Da am 15. Oktober auch der traditionelle Trödelmarkt in der Schwelmer Innenstadt stattfindet, sind die Parkmöglichkeiten in Schwelm begrenzt. Das Vorbereitungsteam des Kreiskirchentages rät dazu, Fahrgemeinschaften zu bilden und  öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen. (HB)

 

 

 

 
IMPRESSUM / DATENSCHUTZ | © Kirchenkreis Schwelm