EvangelischeEv. Kirche in Ennepetal, Gevelsberg, Haßlinghausen, und Schwelm

Gott liebt die Fremden

05.09.2018 - 30.09.2018

Die aktuelle Flüchtlingspolitik sorgt für kontroverse Diskussionen und erhitzt die Gemüter.

Der Ev. Kirchenkreis Schwelm möchte zusammen mit anderen Akteuren im Kontext der interkulturellen Wochen ein Zeichen setzen und sich für Menschenrechte, für Menschlichkeit, für Partizipation und damit gegen Rassismus, Diffamierung und Ausgrenzung aussprechen: Integration ist eine Querschnittsaufgabe von Kirche und Gesellschaft.

Schon die Bibel erzählt zahlreiche Geschichten über Menschen, die ihre Heimat verlassen und in einem fremden Land einen Neuanfang wagen müssen. Heute ist die Situation für viele Schutzsuchende ähnlich. Derzeit sind etwa 65 Millionen Menschen auf der Flucht. Sie lassen ihr altes Leben hinter sich und stehen, angekommen in einem neuen Land, vor großen Herausforderungen.

  

Die Wanderausstellung „Gott liebt die Fremden - Biblische Herausforderungen“ wurde von der Österreichischen Bibelgesellschaft konzipiert und über das Erzbistum Paderborn ausgeliehen. Sie befasst sich mit dem Schicksal geflüchteter Menschen. Sie stellt die biblischen Erzählungen über Migranten zusammen und schlägt Brücken zu konkreten Handlungsmöglichkeiten heute.

  

Zu sehen ist die Ausstellung an folgenden Orten:

05. – 11.9.2018

Martin-Luther-Haus in Haßlinghausen

Gevelsberger Straße 3

45549 Sprockhövel-Haßlinghausen

  

12. – 21.09.2018

Kreuzkirche in Ennepetal-Oberbauer

Breckerfelder Straße 141

58256 Ennepetal

  

24. – 30.09.2018

Christuskirche in Schwelm

Kirchplatz 9

58332 Schwelm

  

  

Das Begleitprogramm zur Ausstellung (bitte beachten Sie die jeweiligen Veranstaltungsort!):

  

Ausstellungseröffnung durch Superintendent Andreas Schulte und Einladung zur Begegnung

Mittwoch, 5. September um 19 Uhr: unter Mitwirkung der Flüchtlingshilfe Sprockhövel & der Initiative „NEU in Deutschland- Zeitung über Flucht, Liebe und das Leben“

Martin-Luther-Haus in Haßlinghausen Gevelsberger Straße 3

45549 Sprockhövel-Haßlinghausen

  

Podiumsgespräch „Gott liebt die Fremden. Und Wir? – Aktuelle Herausforderungen für Kirche und Gesellschaft“  

Donnerstag, 6. September  um 19 Uhr  Petrus Gemeindehaus

Kirchplatz 7

58332 Schwelm

  

Filmabend: „Eine politisch unkorrekte Komödie über moderne Klischees, falsche Identitäten und »echte« Ausländer*innen – falls es die überhaupt gibt“

Dienstag, 18. September um 19 Uhr Gemeindehaus Oberbauer

Breckerfelder Straße 141

58256 Ennepetal

    

Tag des Flüchtlings am Freitag, 28. September:

Marktandacht um 10:30 Uhr in der Christuskirche, anschließend Aktionen in der Fußgängerzone Schwelm

11:55 – 12:15 Uhr: „Es ist fünf vor Zwölf“ - Friedensgebet auf dem Bürgerplatz in Schwelm

  

  

Gottesdienste zur Ausstellung:

Sonntag, 9. September, 10 Uhr:

Ev. Kirche Haßlinghausen

Gevelsberger Str. 1

45549 Sprockhövel-Haßlinghausen

  

Sonntag, 16.09.18, 11 Uhr:

Kreuzkirche-Oberbauer

Breckerfelder Straße 141

58256 Ennepetal

Gastpredigerin: Christina Biere, Amt für Mission, Ökumene und kirchliche Weltverantwortung der EKvW

  

Sonntag, 30.9.19, 10:30 Uhr:

Christuskirche Schwelm

Kirchplatz 9

58332 Schwelm

  

Informationsmaterial zu der Ausstellung und den Begleitveranstaltungen liegt in allen Gemeindehäusern und Kirchen im Kirchenkreis aus.

  

(Mit)Veranstalter:

  • Integrationsagentur Diakonie Mark-Ruhr,
  • Evangelisch Erwachsenenbildung Ennepe-Ruhr,
  • Ev. Kirchengemeinden Schwelm, Voerde, Haßlinghausen-Herzkamp-Silschede, Flüchtlingshilfe Sprockhövel,
  • Atelier SiebenRuhr,
  • Theologischer Ausschuss im Gestaltungsraum IV,
  • Amt für Mission, Ökumene und kirchliche Weltverantwortung (Möwe)

(Katharina Arnoldi)

Ort:
Ev. Kirchenkreis Schwelm
Organisator:
Ev. Kirchenkreis Schwelm