EvangelischeEv. Kirche in Ennepetal, Gevelsberg, Haßlinghausen, und Schwelm

„Ich bin für Euch da“

Arne Rauhaus heißt der neue hauptamtliche Jugendmitarbeiter des CVJM Schwelm e.V.. Seit dem 1. Januar leitet er dort die Jugendarbeit.

Arne Rauhaus fühlt sich schon im Jugendcafé des CVJM Schwelm wie Zuhause.

„Es ist schon lange mein Ziel, hier im CVJM Schwelm zu arbeiten“, erzählt Arne Rauhaus, der in Schwelm geboren wurde und hier aufgewachsen ist. „Mit 15 Jahren bin ich in den CVJM gekommen und seitdem eng mit diesem Verein verbunden.“

Nach dem Abitur begann Arne Rauhaus zunächst ein Studium der „Sozialen Arbeit“ an der EFH in Bochum. „Später habe ich gemerkt, dass mich die Religions- und Gemeindepädagogik auch sehr reizt und anspricht. Und so habe ich an der CVJM Hochschule in Kassel ein entsprechendes Studium aufgenommen“, erklärt Rauhaus. 2016 schloss er das Studium mit dem Bachelor of Arts ab. Während seines Studiums in Kassel belegte er u.a. Zusatzmodule in Medienpädagogik, in Theater-, Kunst- und Musikpädagogik sowie in „Gewalt-Analyse und Prävention“. Ebenfalls in Kassel erlangte er Zusatzqualifikationen in Wildnis- und Erlebnispädagogik und ist  auch Trainer für mobile Seilaufbauten.

„Ich bin ein großer Spiele-Fan. Egal, ob es Brettspiele, Online- und Computerspiele oder Outdoor-Spiele sind, Spielen ist eine große Leidenschaft von mir.“

Daneben spielt die Musik eine große Rolle im Leben von Arne Rauhaus. „Ich habe Bass und Klarinette gelernt und übe gerade Gitarre, um in Gruppenstunden und auf Freizeiten mit den Kindern und Jugendlichen singen zu können“, erzählt Arne Rauhaus. „Außerdem habe ich viel Freude an elektronischer Musik und betätige mich gerne als DJ.”

Diese vielen Begabungen und Qualifikationen will Arne Rauhaus jetzt in die Jugendarbeit des CVJM Schwelm einbringen. „Erst einmal will ich ankommen und gucken, wie es jetzt so läuft im CVJM.“ Arne Rauhaus hat zwar auch während seiner Studienzeit und während seiner Arbeit als Sozialarbeiter in der Kinder- und Jugendwohngruppe Zierenberg immer Kontakt zum CVJM Schwelm gehalten, aber es ist für ihn schon ein Unterschied, ob er sich als ehrenamtlicher oder jetzt als hauptamtlicher Jugendmitarbeiter engagiert.

Und er ist sich bewusst, dass sein Vorgänger große Fußstapfen hinterlassen hat. Frank Bicks war seit 1986 als Hauptamtlicher im CVJM Schwelm tätig und hat die Arbeit entsprechend lange geprägt. Jetzt leitet und koordiniert Bicks die Konfirmandenarbeit der Ev. Kirchengemeinde Schwelm. „Ich versuche erst gar nicht in Franks Fußstapfen zu treten, sondern möchte meine eigenen Spuren legen“, geht Arne Rauhaus selbstbewusst an die Arbeit. Zusammen mit den Teilnehmenden, den Ehrenamtlichen und dem Vorstand will er bald eine Bestandsaufnahme machen und dann neue Ziele für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen entwickeln. „Mir sind Hauskreise wichtig, und auch ein Brettspiel-Café kann ich mir bald vorstellen. Aber vor allem ist mir wichtig, dass die Kinder, Jugendlichen und Mitarbeitenden wissen, dass ich für sie da bin!“

Die Corona-Pandemie macht es Arne Rauhaus gerade nicht leichter, mit seiner Arbeit im CVJM Schwelm zu beginnen. Da ist es schon gut, dass er den Verein seit vielen Jahr kennt und in Schwelm stark verwurzelt ist.

Da die Jugendräume im Petrus-Gemeindehaus zurzeit coronabedingt geschlossen sind, kann man mit Arne Rauhaus über das Internet Kontakt aufzunehmen. Auf der Website des CVJM Schwelm www.cvjm-schwelm.de findet man alle Kontaktdaten.

Jetzt freut sich der neue Hauptamtliche im CVJM Schwelm auf viele Begegnungen in seiner alten Heimat.