EvangelischeEv. Kirche in Ennepetal, Gevelsberg, Haßlinghausen, und Schwelm

Warme Decken für die Wohnungslosenhilfe

Pfarrer Frank Bracklo überreichte am Mittwoch, den 16.12.2000 warme Fliesdecken an Heike Orth von der „Wohnungshilfe Schwelm“ und an Felix Jaeger von „Ambulant betreutes Wohnen“ der Diakonie Mark-Ruhr.

Pfarrer Frank Bracklo überreichte am Mittwoch, den 16.12.2000 warme Fliesdecken an Heike Orth von der „Wohnungshilfe Schwelm“ und an Felix Jaeger von „Ambulant betreutes Wohnen“ der Diakonie Mark-Ruhr.

„Eigentlich waren die Decken für die beiden geplanten Open-Air-Gottesdienste an Heiligabend hier am Paulus-Gemeindehaus gedacht gewesen. Wir wollten die Decken den älteren Gottesdienstbesucher*innen anbieten, die sich während der Gottesdienste gesetzt hätten“, erklärt Pfarrer Bracklo.

      

Präsenzgottesdienste abgesagt

„Gestern Abend hat aber das Presbyterium in seiner Sitzung entschieden, der dringenden Empfehlung der Evangelischen Kirche von Westfalen zu folgen und ab sofort und über die Weihnachtsfeiertage - voraussichtlich - bis zum 10.01.2021 auf alle Präsenzgottesdienste und andere kirchliche Versammlungen (in Gebäuden und unter freiem Himmel) zu verzichten.

Auf der Internetseite der Ev. Kirchengemeinde Schwelmhttps://kirche-schwelm.de wird zeitnah veröffentlicht, welche alternativen digitalen (Gottesdienst)-Angebote  die Gemeinde stattdessen u.a. zu Weihnachten machen wird.

    

Heike Orth und Felix Jaeger freuten sich über den spontanen Entschluss der Gemeinde, die jetzt nicht mehr benötigten Decken an die beiden Einrichtungen der Diakonie Mark-Ruhr zu spenden. „Das ist wirklich toll“, erklärte Heike Orth während der Übergabe der Decken. „Wir werden jetzt zeitnah die Decken verteilen.“

Aktuell betreuen Heike Orth und Felix Jaeger mit ihren Teams ungefähr 100 Personen. „Für unsere Klienten ist das wirklich eine große Hilfe, um über den Winter zu kommen“, bedankt sich Heike Orth für die Spende.