EvangelischeEv. Kirche in Ennepetal, Gevelsberg, Haßlinghausen, und Schwelm
Kontakt und Info

Andachten

Vom Beten

Liebe Leserin und lieber Leser,

die Fähigkeit des Menschen zu beten, unterscheidet ihn - so weit wir erkennen können - von allen anderen Geschöpfen auf der Erde. Im Studium habe ich folgendes Sprichwort gelernt: “Der Vogel ist Vogel, wenn er singt,...

chevron_rightweiterlesen

Geistliche Kinder

Im Zeitalter der Patchwork-Familien soll es vorkommen, dass ein Kind zwei Väter hat. Als wären zwei Väter nicht genug, rief ihm noch ein Blinder am Wegrand hinterher: "Jesus, Sohn David, erbarme dich meiner." Jesus wies ihn nicht zurück, sondern...

chevron_rightweiterlesen

Beschenkt werden

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

manche freuen sich darauf, dass es bald wieder Geschenke gibt. Manchen graut davor: sowohl vor der Suche nach dem, was man wohl am besten schenkt, als auch bei der Vorstellung, welch ungeliebte Dinge man da bekommen...

chevron_rightweiterlesen

Hoffnung

Meinen Sie auch, dass der November früher grauer und trüber war?

Immer öfter gab es in den letzten Jahren Novembertage mit einem noch herbstlich warmen, schönen Leuchten. So, als würde der November durch die Klimaveränderungen sein altes Gesicht...

chevron_rightweiterlesen

Mauern überwinden

Liebe Leserin und lieber Leser!

 

In diesen Tagen werden wir wieder auf vielfältige Weise an Ereignisse im Jahr 1989 erinnert: da waren die Montagsdemonstrationen mit Kerzen, die in Leipzig, Halle oder Ost-Berlin mit Friedensgebeten in örtlichen...

chevron_rightweiterlesen

Zeit des Gedenkens

Der November hat begonnen. Die Tage werden kürzer, das Wetter ist häufig trüb und grau, die Natur bereitet sich auf die Winterruhe vor.

chevron_rightweiterlesen

Die Freude am Nichts-tun-müssen

Liebe Leserin und lieber Leser,

wie geht es Ihnen? Es muss!, sagen die Jüngeren - et mutt, die Ältereren. Es geht mir gut, sagen die wenigsten.

chevron_rightweiterlesen

Immer wieder im Wandel

Kennen Sie das? Sie kommen aus dem Urlaub zurück und wären am liebsten dort geblieben?

chevron_rightweiterlesen

„Jesus ist der Bestimmer!“

Der kleine Jonas kommt am Nachmittag aus dem Evangelischen Kindergarten nach Hause. Bis zum Abendessen ist noch etwas Zeit. Gern geht Jonas in sein Zimmer und spielt mit seinen neuen Spielsachen. Nach einer Weile ruft die Mutter zum Abendessen.

chevron_rightweiterlesen

Ganz Ohr

Jesaja 50, 4: Gott der HERR hat mir eine Zunge gegeben, wie sie Jünger haben, dass ich wisse, mit den Müden zu rechter Zeit zu reden. Alle Morgen weckt er mir das Ohr, dass ich höre, wie Schüler hören.

chevron_rightweiterlesen